Konzertkalender

Martin Achrainer können Sie an den folgenden Daten live erleben.
  • Mi
    30
    Okt
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  20.11.2019, 19.00 | 28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • So
    03
    Nov
    2019
    17:00Kirche St. Peter, ZĂĽrich

    Werk: Felix Mendelssohn Bartholdy, Oratorium Paulus op. 36 | Partie: M. Achrainer (Bariton) | M.C. Schmid (Sopran) | U. Andersen (Alt) | T. Brütsch (Tenor) | Ensemble: Oratorienchor Zürich | Orchester: Zürcher Symphoniker | Leitung: St. Fuchs

    Sein erstes Oratorium Paulus komponierte Mendelssohn unter dem Eindruck der von ihm selbst geleiteten Wiederaufführung der Matthäuspassion von J. S. Bach (1829). Er integrierte in Paulus Choralsätze, was ihm von seinen Zeitgenossen als Stilbruch, als unpassendes Element des Kirchenstils vorgeworfen wurde. Trotz dieser Bedenken war Paulus zu Mendelssohns Lebzeiten wohl sein beliebtestes Werk, welches in ganz Europa zahlreiche Aufführungen erlebte. Robert Schumann lobte sein „unauslöschliches Colorit in der Instrumentation“ und sein „meisterliches Spielen mit allen Formen der Setzkunst“. Er beschrieb es als „Juwel der Gegenwart“.

    Infos

  • Sa
    09
    Nov
    2019
    20:00ORF Landesstudio Voralberger, Dornbirn

    Werk: Richard Dünser, Die letzten Dinge für Bariton und Ensemble (2002 | 07)  | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Orchester: Symphonyorchester Voralberg | Leitung: D. Linton-France

    Infos

  • Fr
    15
    Nov
    2019
    21:00Heiliggeistkirche, Basel

    Werk: Fabian Künzli, Gesänge der Nacht für zwei Gesangssolistinnen, Alphornquartett, Chor und Orgel | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Leitung: J. Krause

    Weitere AuffĂĽhrung: 17.11.2019, 17:00

    Infos

  • So
    17
    Nov
    2019
    17:00Heiliggeistkirche, Basel

    Werk: Fabian Künzli, Gesänge der Nacht für zwei Gesangssolistinnen, Alphornquartett, Chor und Orgel | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Leitung: J. Krause

    Infos

  • Mi
    20
    Nov
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Do
    28
    Nov
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • So
    01
    Dez
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Carl Orff, Carmina Burana | Partie:  Martin Achrainer, Bariton | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Reibl

    Die mittelalterliche Idee der Carmina Burana, eines nie endenden Kreislaufes von Werden und Vergehen, wird von Mei Hong Lin in der Musik von Carl Orff in ein modernes und lebhaftes Tanztheater übersetzt, das mit heutigen Familienkonstellationen, wetteifernden Casting-Shows und unterschiedlichsten Schicksalsschlägen die Essenz der menschlichen Existenz mit all ihren Hoffnungen und Ängsten treffend zu charakterisieren weiß. Menschen kämpfen gegen Verzweiflung, erleben Liebe, Geburt, Verlust, sie trotzen dem Chaos, werden vom Schicksal bewegt wie Blätter im Wind. Das Rad dreht sich weiter, und am Ende steht die Frage: Wie steht der Mensch zum Lauf des eigenen Lebens?
    Weitere AuffĂĽhrungen: 17.12.2019, 19.30 | 28.12.2019, 19.30 | 07.01.2020, 19.30

    Tickets

  • Di
    03
    Dez
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Weitere Aufführungen:  05.12, 20.00 | 07.12.2019, 20.00

    Tickets

  • Do
    05
    Dez
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Weitere Aufführungen:  07.12.2019, 20.00

    Tickets

  • Sa
    07
    Dez
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Tickets

  • Do
    12
    Dez
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Di
    17
    Dez
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Carl Orff, Carmina Burana | Partie:  Martin Achrainer, Bariton | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Reibl

    Die mittelalterliche Idee der Carmina Burana, eines nie endenden Kreislaufes von Werden und Vergehen, wird von Mei Hong Lin in der Musik von Carl Orff in ein modernes und lebhaftes Tanztheater übersetzt, das mit heutigen Familienkonstellationen, wetteifernden Casting-Shows und unterschiedlichsten Schicksalsschlägen die Essenz der menschlichen Existenz mit all ihren Hoffnungen und Ängsten treffend zu charakterisieren weiß. Menschen kämpfen gegen Verzweiflung, erleben Liebe, Geburt, Verlust, sie trotzen dem Chaos, werden vom Schicksal bewegt wie Blätter im Wind. Das Rad dreht sich weiter, und am Ende steht die Frage: Wie steht der Mensch zum Lauf des eigenen Lebens?
    Weitere AuffĂĽhrungen: 28.12.2019, 19.30 | 07.01.2020, 19.30

    Tickets

  • Sa
    21
    Dez
    2019
    20:00Goldener Saal Musikverein, Wien

    Werk: Joseph Haydn, Harmoniemesse | Partie: M. Achrainer, Bass | Ensemble: Wiener Domchor | Orchester: Austria Sound Philharmonic | Leitung: M. Landerer

    weitere Infos

  • Do
    26
    Dez
    2019
    10:15Stephansdom, Wien

    Werk: Joseph Haydn, Harmoniemesse | Partie: M. Achrainer, Bass | Ensemble: Wiener Domchor | Orchester: Wiener Domorchester | Leitung: M. Landerer

    weitere Infos

  • Sa
    28
    Dez
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Carl Orff, Carmina Burana | Partie:  Martin Achrainer, Bariton | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Reibl

    Die mittelalterliche Idee der Carmina Burana, eines nie endenden Kreislaufes von Werden und Vergehen, wird von Mei Hong Lin in der Musik von Carl Orff in ein modernes und lebhaftes Tanztheater übersetzt, das mit heutigen Familienkonstellationen, wetteifernden Casting-Shows und unterschiedlichsten Schicksalsschlägen die Essenz der menschlichen Existenz mit all ihren Hoffnungen und Ängsten treffend zu charakterisieren weiß. Menschen kämpfen gegen Verzweiflung, erleben Liebe, Geburt, Verlust, sie trotzen dem Chaos, werden vom Schicksal bewegt wie Blätter im Wind. Das Rad dreht sich weiter, und am Ende steht die Frage: Wie steht der Mensch zum Lauf des eigenen Lebens?
    Weitere AuffĂĽhrungen: 07.01.2020, 19.30

    Tickets

  • Di
    07
    Jan
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Carl Orff, Carmina Burana | Partie:  Martin Achrainer, Bariton | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Reibl

    Tanztheater von Mei Hong Lin
    Die mittelalterliche Idee der Carmina Burana, eines nie endenden Kreislaufes von Werden und Vergehen, wird von Mei Hong Lin in der Musik von Carl Orff in ein modernes und lebhaftes Tanztheater übersetzt, das mit heutigen Familienkonstellationen, wetteifernden Casting-Shows und unterschiedlichsten Schicksalsschlägen die Essenz der menschlichen Existenz mit all ihren Hoffnungen und Ängsten treffend zu charakterisieren weiß. Menschen kämpfen gegen Verzweiflung, erleben Liebe, Geburt, Verlust, sie trotzen dem Chaos, werden vom Schicksal bewegt wie Blätter im Wind. Das Rad dreht sich weiter, und am Ende steht die Frage: Wie steht der Mensch zum Lauf des eigenen Lebens?
    Tickets
  • Di
    03
    Mrz
    2020
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Tickets

  • Sa
    11
    Apr
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie: Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 18.04.2020, 17.00 | 03.05.2020, 17.00 | 10.05.2020, 17.00 | 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    18
    Apr
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 03.05.2020, 17.00 | 10.05.2020, 17.00 | 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • So
    03
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 10.05.2020, 17.00 | 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • So
    10
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    16
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortasl | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M.Poschner| Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

     

    Weitere Aufführungen: 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Do
    21
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    30
    Mai
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 06.06.2020, 19.30 | 13.06.2020, 19.30 | 15.06.2020, 19.30 | 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Mo
    01
    Jun
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen:  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    06
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 13.06.2020, 19.30 | 15.06.2020, 19.30 | 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Sa
    13
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 15.06.2020, 19.30 | 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Mo
    15
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Sa
    20
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Do
    25
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Tickets

  • So
    28
    Jun
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Tickets

  • Fr
    13
    Nov
    2020
    19:30Marktkirche, Hannover

    Werk: Ludwig van Beethoven, Missa Solemnis in D-Dur op. 123 | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Ensemble: Norddeutscher Figuralchor | Leitung: J. Straube

    Weitere AuffĂĽhrung: 14.11.2020, 19:30 Uhr

    Infos

  • Sa
    14
    Nov
    2020
    19:30Marktkirche, Hannover

    Werk: Ludwig van Beethoven, Missa Solemnis in D-Dur op. 123 | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Ensemble: Norddeutscher Figuralchor | Leitung: J. Straube

    Infos