Konzertkalender

Martin Achrainer können Sie an den folgenden Daten live erleben.
  • Mi
    02
    Jan
    2019
    11:00Brucknerhaus, GroĂźer Saal, Linz

    Partie: M. Achrainer (Bass) | Orchester: phil harmonie pt art | Leitung: N. Hebertinger |

    Weitere AuffĂĽhrung: 02.01.2019, 14.00 |

    Tickets

  • So
    06
    Jan
    2019
    17:00 Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Tristan und Isolde | Partie: Kurvenal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: H. Müller / St. Suschke |

    Kooproduktion mit der Opéra de Lyon Handlung in drei Aufzügen Text vom Komponisten nach dem Versroman Tristan von Gottfried von Strassburg. In deutscher Sprache mit Übertiteln. Richard Wagners Tristan und Isolde ist sicherlich eine der grössten Opern über das Lieben. Aber ist es auch eines der grössten Musiktheaterwerke über die Liebe? Kann man das Erfüllung nennen, wenn Tristan und Isolde erst im Tod zueinander finden? Wagner komponierte hier eine Partitur, die ständig Spannungen aufbaut, ohne sie aufzulösen. So fesselt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit dem ihm ganz eigenen Tonfall eines permanenten Begehrens, dem das Ziel versagt zu bleiben scheint. 1993 inszenierte der (ost)deutsche Dramatiker und Regisseur Heiner Müller dieses Werk bei den Bayreuther Festspielen. In den visionär–weitläufigen Bühnenraumfantasien von Erich Wonder entfaltete Müller einen Liebes– und Todesreigen von einer antikenhaften Klarheit. Als Koproduktion mit der Opéra de Lyon wird Heiner Müllers damaliger Regiemitarbeiter und jetziger Linzer Schauspieldirektor Stephan Suschke diese viel diskutierte und hoch gelobte Festspiel–Inszenierung auf der Bühne des Linzer Musiktheaters wiedererstehen lassen.

    Weitere Aufführungen: 03.02.2019, 17.00 | 10.02.2019, 17.00 |

    Tickets

  • Sa
    12
    Jan
    2019
    19:30Country Club, KitzbĂĽhel

    Partie: M. Achrainer (Bariton), G. Erharter-Sargsyan, Klavier |

    Highlights aus Oper, Musical, Chanson und Operette

    Infos

  • So
    27
    Jan
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider |

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Weitere Aufführungen: 30.01.2019, 20.00 | 06.02.2019, 20.00 | 08.02.2019, 20.00 | 16.02.2019, 20.00 | 24.02.2019, 20.00 |

    Tickets

  • Mi
    30
    Jan
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider |

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Weitere Aufführungen: 06.02.2019, 20.00 | 08.02.2019, 20.00 | 16.02.2019, 20.00 | 24.02.2019, 20.00 |

    Tickets

  • So
    03
    Feb
    2019
    17:00 Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Tristan und Isolde | Partie: Kurvenal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: H. Müller / St. Suschke |

    Kooproduktion mit der Opéra de Lyon Handlung in drei Aufzügen Text vom Komponisten nach dem Versroman Tristan von Gottfried von Strassburg. In deutscher Sprache mit Übertiteln. Richard Wagners Tristan und Isolde ist sicherlich eine der grössten Opern über das Lieben. Aber ist es auch eines der grössten Musiktheaterwerke über die Liebe? Kann man das Erfüllung nennen, wenn Tristan und Isolde erst im Tod zueinander finden? Wagner komponierte hier eine Partitur, die ständig Spannungen aufbaut, ohne sie aufzulösen. So fesselt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit dem ihm ganz eigenen Tonfall eines permanenten Begehrens, dem das Ziel versagt zu bleiben scheint. 1993 inszenierte der (ost)deutsche Dramatiker und Regisseur Heiner Müller dieses Werk bei den Bayreuther Festspielen. In den visionär–weitläufigen Bühnenraumfantasien von Erich Wonder entfaltete Müller einen Liebes– und Todesreigen von einer antikenhaften Klarheit. Als Koproduktion mit der Opéra de Lyon wird Heiner Müllers damaliger Regiemitarbeiter und jetziger Linzer Schauspieldirektor Stephan Suschke diese viel diskutierte und hoch gelobte Festspiel–Inszenierung auf der Bühne des Linzer Musiktheaters wiedererstehen lassen.

    Weitere Aufführung: 10.02.2019, 17.00 |

    Tickets

  • Mi
    06
    Feb
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider |

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Weitere Aufführungen: 08.02.2019, 20.00 | 16.02.2019, 20.00 | 24.02.2019, 20.00 |

    Tickets

  • Fr
    08
    Feb
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider |

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Weitere Aufführungen: 16.02.2019, 20.00 | 24.02.2019, 20.00 |

    Tickets

  • So
    10
    Feb
    2019
    17:00 Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Tristan und Isolde | Partie: Kurvenal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: H. Müller / St. Suschke |

    Kooproduktion mit der Opéra de Lyon Handlung in drei Aufzügen Text vom Komponisten nach dem Versroman Tristan von Gottfried von Strassburg. In deutscher Sprache mit Übertiteln. Richard Wagners Tristan und Isolde ist sicherlich eine der grössten Opern über das Lieben. Aber ist es auch eines der grössten Musiktheaterwerke über die Liebe? Kann man das Erfüllung nennen, wenn Tristan und Isolde erst im Tod zueinander finden? Wagner komponierte hier eine Partitur, die ständig Spannungen aufbaut, ohne sie aufzulösen. So fesselt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit dem ihm ganz eigenen Tonfall eines permanenten Begehrens, dem das Ziel versagt zu bleiben scheint. 1993 inszenierte der (ost)deutsche Dramatiker und Regisseur Heiner Müller dieses Werk bei den Bayreuther Festspielen. In den visionär–weitläufigen Bühnenraumfantasien von Erich Wonder entfaltete Müller einen Liebes– und Todesreigen von einer antikenhaften Klarheit. Als Koproduktion mit der Opéra de Lyon wird Heiner Müllers damaliger Regiemitarbeiter und jetziger Linzer Schauspieldirektor Stephan Suschke diese viel diskutierte und hoch gelobte Festspiel–Inszenierung auf der Bühne des Linzer Musiktheaters wiedererstehen lassen.

    Tickets

  • Sa
    16
    Feb
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider |

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Weitere Aufführung: 24.02.2019, 20.00 |

    Tickets

  • So
    24
    Feb
    2019
    20:00Black Box – Theater am Volksgarten, Linz

    Werk: Franz Schubert, Winterreise | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: Tommaso Lepore | Regie: H. Schneider |

    Als Franz Schubert 1827 zum ersten Mal den Liederzyklus Winterreise präsentierte, reagierten seine Freunde mit Ratlosigkeit. Zu roh, zu dunkel, zu schwer verdaulich! Nur der berühmte "Lindenbaum" fand Gnade. Aber Schubert war sich vollkommen sicher, ein Werk von Bedeutung geschaffen zu haben, keine Komposition scheint ihm so wichtig gewesen zu sein, wie die musikalische Umsetzung dieser 24 Gedichte von Wilhelm Müller. Und tatsächlich – dieser Zyklus ist quasi gleichbedeutend mit der Gattung Lied, sein Einfluss auf andere Künstler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In einer Inszenierung von Hermann Schneider setzt Publikumsliebling Martin Achrainer diese Liedtradition fort und interpretiert die 24 schmerzhaft schönen Lieder von Liebe und Verlust.
    Kritiken zur Premiere

    Tickets

  • Sa
    02
    Mrz
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 12.03.2019, 19.30 | 14.03.2019, 19.30 | 23.03.2019, 19.30 | 08.04.2019, 19.30 | 21.04.2019, 19.30 | 18.05.2019, 19.30 | 13.06.2019, 19.30 | 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Di
    12
    Mrz
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 14.03.2019, 19.30 | 23.03.2019, 19.30 | 08.04.2019, 19.30 | 21.04.2019, 19.30 | 18.05.2019, 19.30 | 13.06.2019, 19.30 | 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Do
    14
    Mrz
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 23.03.2019, 19.30 | 08.04.2019, 19.30 | 21.04.2019, 19.30 | 18.05.2019, 19.30 | 13.06.2019, 19.30 | 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Mi
    20
    Mrz
    2019
    19:30Besedni dum, Brno (CZ)

    Werk: Franz Schubert, Winterreise D911 (Orchesterversion Heinz Winbeck) | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: M. Namekawa | Orchester: Filharmonie Brno | Leitung: D.R. Davies

    Weitere Aufführung: 21.03.2019, 19.30 | 22.03.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Do
    21
    Mrz
    2019
    19:30Besedni dum, Brno (CZ)

    Werk: Franz Schubert, Winterreise D911 (Orchesterversion Heinz Winbeck) | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: M. Namekawa | Orchester: Filharmonie Brno | Leitung: D.R. Davies

    Weitere AuffĂĽhrung: 22.03.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Fr
    22
    Mrz
    2019
    19:30Besedni dum, Brno (CZ)

    Werk: Franz Schubert, Winterreise D911 (Orchesterversion Heinz Winbeck) | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Klavier: M. Namekawa | Orchester: Filharmonie Brno | Leitung: D.R. Davies

    Tickets

  • Sa
    23
    Mrz
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 08.04.2019, 19.30 | 21.04.2019, 19.30 | 18.05.2019, 19.30 | 13.06.2019, 19.30 | 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Sa
    30
    Mrz
    2019
    20:00Johanniskirche, Zittau

    Werk: Johann Sebastian Bach, Johannes Passion BWV 245 | Partie: M. Achrainer (Bassbariton) | R. Johannsen (Sopran) | S. Harmsen (Alt) | St. Davislim (Tenor) | Orchester: Hamburger Symphoniker | Ensemble: Europa Chor Akademie Görlitz | Leitung: S. Cambreling

    Die Johannes Passion wurde von Bach mit intensivem Ausdruck eigener Religiosität bedacht, kam vor fast 300 Jahren in Sachsen zur Aufführung und ist eines der wahrhaft grossen geistlichen Werke der Musikgeschichte. Direkt in der Oberlausitz ist die Europa Chor Akademie Görlitz beheimatet, ein Ensemble junger herausragender Sänger aus ganz Europa. Extra zum Konzert reisen die Hamburger Symphoniker, das international renommierte Orchester der Hamburger Laeiszhalle, an.

    Tickets

  • Mo
    08
    Apr
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 21.04.2019, 19.30 | 18.05.2019, 19.30 | 13.06.2019, 19.30 | 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Fr
    19
    Apr
    2019
    17:00Martinskirche, Basel

    Werk: Gioachino Rossini, Petite Messe solennelle | Partie: M. Achrainer (Bass) | L. Karahman (Sopran) | Y. Naef (Alt) | M. Gniffke (Tenor)  | 2 Klaviere und Harmonium: B. Baumgärtner | I. Ilie | M. Richl | Ensemble: Basler Gesangverein | Leitung: H. Deiniger

    „Lieber Gott, voilà nun ist diese arme kleine Messe beendet. Ist es wirklich heilige Musik? Ich wurde für die Opera buffa geboren, das weisst Du wohl! Wenig Wissen, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen und gewähre mir das Paradies.“ So schrieb Rossini am Ende seiner Partitur. Der Komponist machte sich im Alter von 71 Jahren während eines Sommeraufenthaltes in Passey bei Paris an die Komposition einer Messe. Die Aufführung fand ein halbes Jahr später konzertant, also nicht im Rahmen eines Gottesdienstes, vor geladenem Publikum statt. Musikalisch bewegt sich die Spannweite von Einflüssen des Cäcilianismus (Palestrina) bis zum opernhaften Pathos. Der Chor hat dabei eine tragende Rolle mit zwei großen Fugen und zwei A-cappella-Sätzen. Während die Uraufführung mit 15 Choristen des Konservatoriums stattfand, erleben die Zuhörerinnen und Zuhörer am Karfreitag eine Aufführung mit grossem Chor, wie es dem grandiosen Zuschnitt des Werkes entspricht.

    Tickets

  • So
    21
    Apr
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 18.05.2019, 19.30 | 13.06.2019, 19.30 | 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Sa
    27
    Apr
    2019
    19:30Musikverein Wien, Goldener Saal

    Werk: Franz Schubert, Winterreise D911 (Orchesterversion Heinz Winbeck) | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Orchester: Filharmonie Brno | Leitung: D.R. Davies

    Tickets

  • Sa
    04
    Mai
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 08.05.2019, 19.30 | 11.05.2019, 19.30 | 29.05.2019, 19.30 | 31.05.2019, 19.30 | 06.06.2019, 19.30 | 19.06.2019, 19.30 | 28.06.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Mi
    08
    Mai
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Weitere Aufführungen:  11.05.2019, 19.30 | 29.05.2019, 19.30 | 31.05.2019, 19.30 | 06.06.2019, 19.30 | 19.06.2019, 19.30 | 28.06.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Sa
    11
    Mai
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Weitere Aufführungen:  29.05.2019, 19.30 | 31.05.2019, 19.30 | 06.06.2019, 19.30 | 19.06.2019, 19.30 | 28.06.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Sa
    18
    Mai
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 13.06.2019, 19.30 | 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Fr
    24
    Mai
    2019
    23:00Stephansdom, Wien

    Werk: Franz Schubert, Messe in As-Dur | Partie: M. Achrainer (Bass)

    weitere Infos

  • So
    26
    Mai
    2019
    11:00Brucknerhaus, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: John Tavener, The Whale | Joseph Haydn, Und Gott schuf große Walfische, Rezitativ und Arie aus dem Oratorium Die Schöpfung | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Ch. Ratzenböck (Mezzosopran) | A. Rauch (Sprecher) | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Hard-Chor (A. Koller, Einstudierung) | Leitung: M. Kamps |

    Der Wal taucht in Kompositionen unterschiedlicher Epochen auf. So spielt er beispielsweise in vertonten Schöpfungsgeschichten der Klassik sowie der Moderne eine zentrale Rolle – der amerikanische Komponist Alan Hovhaness integriert dabei erstmals Einspielungen von Buckelwalgesängen in sein sinfonisches Werk.

    Weitere Aufführung: 26.05.2019, 15.30 |

    Tickets

  • So
    26
    Mai
    2019
    15:30Brucknerhaus, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: John Tavener, The Whale | Joseph Haydn, Und Gott schuf große Walfische, Rezitativ und Arie aus dem Oratorium Die Schöpfung | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Ch. Ratzenböck (Mezzosopran) | A. Rauch (Sprecher) | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Hard-Chor (A. Koller, Einstudierung) | Leitung: M. Kamps |

    Der Wal taucht in Kompositionen unterschiedlicher Epochen auf. So spielt er beispielsweise in vertonten Schöpfungsgeschichten der Klassik sowie der Moderne eine zentrale Rolle – der amerikanische Komponist Alan Hovhaness integriert dabei erstmals Einspielungen von Buckelwalgesängen in sein sinfonisches Werk.

    Weitere Aufführung: 26.05.2019, 11.00 |

    Tickets

  • Mi
    29
    Mai
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 31.05.2019, 19.30 | 06.06.2019, 19.30 | 19.06.2019, 19.30 | 28.06.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Do
    30
    Mai
    2019
    10:15Stephansdom, Wien

    Werk: Franz Schubert, Messe in As-Dur | Partie: M. Achrainer (Bass) | Ensemble: Wiener Domchor | Orchester: Wiener Domorchester

    weitere Infos

  • Fr
    31
    Mai
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 06.06.2019, 19.30 | 19.06.2019, 19.30 | 28.06.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Do
    06
    Jun
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Weitere Aufführungen:  19.06.2019, 19.30 | 28.06.2019, 19.30 |

    Tickets

  • So
    09
    Jun
    2019
    09:30Martin-Luther-Kirche, Linz

    Werk: Johann Sebastian Bach, Erschallet ihr Lieder, BWV 172 | Partie: M. Achrainer (Bass) | Leitung: F. Leuschner

  • Do
    13
    Jun
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführungen: 02.07.2019, 19.30 | 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • So
    16
    Jun
    2019
    11:00Brucknerhaus, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Ernest Bloch, The Israel Symphony für Orchester und 5 Solostimmen | Partie: M. Achrainer (Bass) | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Leitung: A. Zuckermann |

    Sinfonie für Orchester und 5 Solostimmen (1912-16) | Fenja Lukas, Sopran 1 | Ilia Staple, Sopran 2 | Christa Ratzenböck, Alt 1 | sabell Czarnecki, Alt 2
  • Mi
    19
    Jun
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Weitere Aufführungen:  28.06.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Fr
    28
    Jun
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Luigi Cherubini, Médée | Partie:  Creon | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: B. Weil | Regie: G.Montavon |

    Oper in drei Akten von Luigi Cherubini
    Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argo­nauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

    Tickets

  • Di
    02
    Jul
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Weitere Aufführung: 05.07.2019, 19.30 |

    Tickets

  • Fr
    05
    Jul
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Othmar Schoeck, Penthesilea | Partie: Achilles, König der Griechen | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: L. Konwitschny |

    Oper nach Heinrich von Kleists gleichnamigen Trauerspiel (in deutscher Sprache)
    Die Amazonenkönigin Penthesilea und ihr Feind, der griechische Krieger Achilles, verfallen in Liebe zueinander! Beide bezahlen dafür mit Ihrem Leben.

    Tickets

  • Di
    09
    Jul
    2019
    20:00Arkadenhof des Linzer Landhauses, Linz

    Partie: M. Achrainer (Bariton) | S. Hufschmidt (Sprecher) | D. Linton-France (Klavier) |

    Ein satirisches Sündenregister in sieben Teilen mit Texten von Fritz Löhner-Beda, Wilhelm Busch, Heinrich Heine, Ernst Jandl, William Shakespeare u. a. sowie Musik von Ralph Benatzky (1884–1957), Friedrich Hollaender (1896–1976), Carl Millöcker (1842–1899), Werner Pirchner (1940–2001), Arnold Schönberg (1874–1951), Giuseppe Verdi (1813–1901), Carl Maria von Weber (1786–1826), Kurt Weill (1900–1950) und Hugo Wolf (1860–1903)

    Infos

  • Fr
    26
    Jul
    2019
    19:30Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal, Kärnten

    Werk: Franz Schubert, Die Schöne Müllerin | Partie: M. Achrainer (Bariton) | K. Koch (Sopran) | Ch. Koch (Klavier)

    weitere Infos und Tickets

  • Sa
    10
    Aug
    2019
    18:00Dzintari Concert Hall, Jurmala (Lettland)

    Werk: Diverse Arien | Partie: M. Achrainer (Bassbariton) | I. Galante  (Sopran) | G. Erharter-Sargsyan (Klavier)

    Wieder zu Gast am Summertime Festival. Diesmal in einem Duoabend mit der Gastgeberin Inessa Galante. Am Klavier: Greta Erharter-Sargsyan!

    On August 10, the owner of the tenderly velvet voice and unique piano technique will perform together with the Vienna opera soloist and brilliant baritone – Martin Achrainer and a filigree piano-playing technique’s possessor – Greta Erharter-Sargsyan from Austria.
    In the Small hall of Dzintari Concert Hall specifically selected and beloved lyrical melodies, emotional opera arias, and duets about love will be heard. The concert – “Inese Galante – with love to Jurmala” – is a unique opportunity to enjoy real opera masterpieces in an uncharacteristic environment for opera. In the hall where, thanks to its unique acoustics, the opera’s vocals sound intensely intimate and at the same time – noble, the audience will be able to enjoy truly great and sensitive music in a deeply cordial and virtuoso performance.

    Tickets

  • So
    11
    Aug
    2019
    20:00Dzintari Concert Hall, Jurmala (Lettland)

    Werk: Diverse Arien | Partie: M. Achrainer (Bassbariton) | G. Erharter-Sargsyan (Klavier) | weitere Künstler des Summertime Festival

    Wieder zu Gast am Summertime Festival! Dies an der 15. Ausgabe.

    The Gala Concert of the international music festival “Summertime – Inese Galante & Friends” is a bright tradition and a vivid event eagerly awaited by all the admirers and participants of the festival. “Gala Galante” is not only the culmination of the festival itself but also a round-up of the entire music season, leaving a pleasant aftertaste of memories about the summer in Jurmala. This year, the gala concert “Gala Galante” will be even more special – in honour of the anniversary of Inese Galante’s festival, the organisers have prepared a special programme and a series of surprises. A truly musical and aesthetic enjoyment and a dose of positive emotions awaits the guests: the gala concert programme will provide a variety of genres – from the favourite classics to the amazing symbiosis of music styles – and, as always, a glorious and stunning display of new and powerful musical performances.

    On August 11, during the festival’s “Summertime – Inese Galante & Friends” gala concert the brightest Latvian and foreign stars along with the young talents – winners of the Inese Galante’s Talents’ contest will perform. In the concert “Gala Galante” guests will have the unique opportunity to hear the compilation of stars – performers and musicians: the baritone Martin Achrainer and pianist Greta Erharter-Sargsyan from Austria, the well-known Latvian countertenor Sergejs Jegers, and, of course, the festival’s muse and world-renowned opera diva Inese Galante (soprano). During the evening, two Russian showmen and piano geniuses – Daniil Kramer and Denis Mazhukov – will come together on the stage of Dzintari Concert Hall, and the charming French contemporary jazz singer Camille Bertault, whose performance at the anniversary year’s festival “Summertime – Inese Galante & Friends” will remain as a lasting and vivid discovery for Latvian public.

    All gala concert performances will be accompanied by the Festival orchestra that has been an integral part of Inese Galante’s music festival for 15 years, where particularly for the festival the best Latvian musicians have joined together under the leadership of its permanent conductor – Ekhart Wycik, from Germany. “Gala Galante” concert guests will also be conventionally delighted by the winners of the Inese Galante’s Talents contest. Young talents will once again surprise the audience with their growing mastery, make them smile and feel a sense of pride for such a talented young generation of our country.

    Tickets

  • So
    22
    Sep
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 27.09.2019, 19.00 | 03.10.2019, 19.00 | 6.10.2019, 19.00 | 12.10.2019, 19.00 | 18.10.2019, 19.00 | 30.10.2019, 19.00 | 20.11.2019, 19.00 | 28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Fr
    27
    Sep
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  03.10.2019, 19.00 | 6.10.2019, 19.00 | 12.10.2019, 19.00 | 18.10.2019, 19.00 | 30.10.2019, 19.00 | 20.11.2019, 19.00 | 28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Sa
    28
    Sep
    2019
    19:30Alter Dom, Linz

    Werk: Joseph Haydn, Die Schöpfung | Partie: Martin Achrainer (Raphael, Adam) | Orchester: L'orfeo Barockorchester | Leitung: E. Donhofer |

    Weitere Aufführung: 29.09.2019, 19.30 im Stift Schlägl |

     

  • So
    29
    Sep
    2019
    19:30Stift Schlägl (AT)

    Werk: Joseph Haydn, Die Schöpfung | Partie: M. Achrainer (Raphael, Adam) | Orchester: L'orfeo Barockorchester | Leitung: E. Donhofer |

    Infos

     

  • So
    06
    Okt
    2019
    10:15Stephansdom, Wien

    Werk: Franz Schubert, Messe in B-Dur | Partie: M. Achrainer (Bass) | Ensemble: Wiener Domchor | Orchester: Wiener Domorchester | Leitung: M. Landerer

    weitere Infos

  • So
    06
    Okt
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  12.10.2019, 19.00 | 18.10.2019, 19.00 | 30.10.2019, 19.00 | 20.11.2019, 19.00 | 28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Sa
    12
    Okt
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  18.10.2019, 19.00 | 30.10.2019, 19.00 | 20.11.2019, 19.00 | 28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Fr
    18
    Okt
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen: 03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Mi
    30
    Okt
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  20.11.2019, 19.00 | 28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • So
    03
    Nov
    2019
    17:00Kirche St. Peter, ZĂĽrich

    Werk: Felix Mendelssohn Bartholdy, Oratorium Paulus op. 36 | Partie: M. Achrainer (Bariton) | M.C. Schmid (Sopran) | U. Andersen (Alt) | T. Brütsch (Tenor) | Ensemble: Oratorienchor Zürich | Orchester: Zürcher Symphoniker | Leitung: St. Fuchs

    Sein erstes Oratorium Paulus komponierte Mendelssohn unter dem Eindruck der von ihm selbst geleiteten Wiederaufführung der Matthäuspassion von J. S. Bach (1829). Er integrierte in Paulus Choralsätze, was ihm von seinen Zeitgenossen als Stilbruch, als unpassendes Element des Kirchenstils vorgeworfen wurde. Trotz dieser Bedenken war Paulus zu Mendelssohns Lebzeiten wohl sein beliebtestes Werk, welches in ganz Europa zahlreiche Aufführungen erlebte. Robert Schumann lobte sein „unauslöschliches Colorit in der Instrumentation“ und sein „meisterliches Spielen mit allen Formen der Setzkunst“. Er beschrieb es als „Juwel der Gegenwart“.

    Infos

  • Sa
    09
    Nov
    2019
    20:00ORF Landesstudio Voralberger, Dornbirn

    Werk: Richard Dünser, Die letzten Dinge für Bariton und Ensemble (2002 | 07)  | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Orchester: Symphonyorchester Voralberg | Leitung: D. Linton-France

    Infos

  • Fr
    15
    Nov
    2019
    21:00Heiliggeistkirche, Basel

    Werk: Fabian Künzli, Gesänge der Nacht für zwei Gesangssolistinnen, Alphornquartett, Chor und Orgel | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Leitung: J. Krause

    Weitere AuffĂĽhrung: 17.11.2019, 17:00

    Infos

  • So
    17
    Nov
    2019
    17:00Heiliggeistkirche, Basel

    Werk: Fabian Künzli, Gesänge der Nacht für zwei Gesangssolistinnen, Alphornquartett, Chor und Orgel | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Leitung: J. Krause

    Infos

  • Mi
    20
    Nov
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  28.11.2019, 19.00 | 12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Do
    28
    Nov
    2019
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Weitere Aufführungen:  12.12.2019, 19.00 |03.03.2020, 19.00

    Tickets

  • Sa
    21
    Dez
    2019
    20:00Goldener Saal Musikverein, Wien

    Werk: Joseph Haydn, Harmoniemesse | Partie: M. Achrainer, Bass | Ensemble: Wiener Domchor | Orchester: Austria Sound Philharmonic | Leitung: M. Landerer

    weitere Infos

  • Do
    26
    Dez
    2019
    10:15Stephansdom, Wien

    Werk: Joseph Haydn, Harmoniemesse | Partie: M. Achrainer, Bass | Ensemble: Wiener Domchor | Orchester: Wiener Domorchester | Leitung: M. Landerer

    weitere Infos

  • Sa
    28
    Dez
    2019
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Carl Orff, Carmina Burana | Partie:  Martin Achrainer, Bariton | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Reibl

    Die mittelalterliche Idee der Carmina Burana, eines nie endenden Kreislaufes von Werden und Vergehen, wird von Mei Hong Lin in der Musik von Carl Orff in ein modernes und lebhaftes Tanztheater übersetzt, das mit heutigen Familienkonstellationen, wetteifernden Casting-Shows und unterschiedlichsten Schicksalsschlägen die Essenz der menschlichen Existenz mit all ihren Hoffnungen und Ängsten treffend zu charakterisieren weiß. Menschen kämpfen gegen Verzweiflung, erleben Liebe, Geburt, Verlust, sie trotzen dem Chaos, werden vom Schicksal bewegt wie Blätter im Wind. Das Rad dreht sich weiter, und am Ende steht die Frage: Wie steht der Mensch zum Lauf des eigenen Lebens?
    Weitere AuffĂĽhrungen: 07.01.2020, 19.30

    Tickets

  • Di
    07
    Jan
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Carl Orff, Carmina Burana | Partie:  Martin Achrainer, Bariton | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Reibl

    Tanztheater von Mei Hong Lin
    Die mittelalterliche Idee der Carmina Burana, eines nie endenden Kreislaufes von Werden und Vergehen, wird von Mei Hong Lin in der Musik von Carl Orff in ein modernes und lebhaftes Tanztheater übersetzt, das mit heutigen Familienkonstellationen, wetteifernden Casting-Shows und unterschiedlichsten Schicksalsschlägen die Essenz der menschlichen Existenz mit all ihren Hoffnungen und Ängsten treffend zu charakterisieren weiß. Menschen kämpfen gegen Verzweiflung, erleben Liebe, Geburt, Verlust, sie trotzen dem Chaos, werden vom Schicksal bewegt wie Blätter im Wind. Das Rad dreht sich weiter, und am Ende steht die Frage: Wie steht der Mensch zum Lauf des eigenen Lebens?
    Tickets
  • Di
    03
    Mrz
    2020
    19:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Giacomo Meyerbeer, Le prophète | Partie:  Graf von Oberthal | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: A. von Pfeil

    Oper in fĂĽnf Akten von Giacomo Meyerbeer

    Zu seinen Lebzeiten beherrschte Giacomo Meyerbeer (1791–1864) die Opernspielpläne weltweit… Musikalisch packend, ja sein Publikum nachgerade überfahrend mit der Wucht seiner Kompositionen sind Meyerbeers Opern totales Theater.

    Davon kann man sich nun im Landestheater bei der 1849 in Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführten Oper Le Prophète überzeugen, die von Aufstieg und Fall der sozialrevolutionären Wiedertäuferbewegung im 16. Jahrhundert erzählt.

    Tickets

  • Sa
    11
    Apr
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie: Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 18.04.2020, 17.00 | 03.05.2020, 17.00 | 10.05.2020, 17.00 | 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    18
    Apr
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 03.05.2020, 17.00 | 10.05.2020, 17.00 | 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • So
    03
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 10.05.2020, 17.00 | 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • So
    10
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 16.05.2020, 17.00 | 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    16
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortasl | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M.Poschner| Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

     

    Weitere Aufführungen: 21.05.2020, 17.00 | 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Do
    21
    Mai
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen: 01.06.2020, 17.00 |  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    30
    Mai
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 06.06.2020, 19.30 | 13.06.2020, 19.30 | 15.06.2020, 19.30 | 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Mo
    01
    Jun
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Weitere Aufführungen:  28.06.2020, 17.00

    Tickets

  • Sa
    06
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 13.06.2020, 19.30 | 15.06.2020, 19.30 | 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Sa
    13
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 15.06.2020, 19.30 | 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Mo
    15
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 20.06.2020, 19.30 | 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Sa
    20
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Weitere AuffĂĽhrungen: 25.06.2020, 19.30

    Tickets

  • Do
    25
    Jun
    2020
    19:30Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Michael Obst, Unter dem Gletscher | Partie: Pfarrer | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: L. Suganandarajah | Regie: H. Schneider

    Nachdem der isländische Autor Halldór Laxness 1955 den Literaturnobelpreis erhalten hatte, erschien nach vielen weiteren lesenswerten und viel beachteten Werken 1968 sein Roman Am Gletscher. Hier wird man Zeuge einer Reise in die isländische Provinz, die mit einem ganzen Arsenal an schrullig-liebenswerten Charakteren aufwartet.

    Tickets

  • So
    28
    Jun
    2020
    17:00Musiktheater am Volksgarten, GroĂźer Saal, Linz

    Werk: Richard Wagner, Parsifal | Partie:  Amfortas | Orchester: Bruckner Orchester Linz | Ensemble: Ensemble und Chor Landestheater Linz | Leitung: M. Poschner | Regie: St. Suschke

    BĂĽhnenweihfestspiel in drei AufzĂĽgen

    Parsifal – das ist die Schöpfung, mit der sich Richard Wagner als Künstler von der Welt verabschiedete. Als er sich dieses Werks annahm, befand er sich an einem Wendepunkt seines Lebens: 1876 hatte er mit dem Festspielhaus in Bayreuth ein Theater eröffnen können, das nur den Aufführungen seiner Werke gewidmet sein sollte. Er hatte sich nun endgültig – wenn auch als Person und Künstler immer noch heftig umstritten – als feste Größe im deutschen Kulturleben  etabliert. Und das merkt man seiner letzten Oper auch an. Denn hier brauchte Wagner keinerlei Rücksichten mehr zu nehmen und war als Künstler ganz bei sich. Und so ist dieses Bühnenweihfestspiel „echtester“ Wagner: authentisch, ausladend, magisch, packend, fordernd und Erkenntnis fördernd.

    Tickets

  • Fr
    13
    Nov
    2020
    19:30Marktkirche, Hannover

    Werk: Ludwig van Beethoven, Missa Solemnis in D-Dur op. 123 | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Ensemble: Norddeutscher Figuralchor | Leitung: J. Straube

    Weitere AuffĂĽhrung: 14.11.2020, 19:30 Uhr

    Infos

  • Sa
    14
    Nov
    2020
    19:30Marktkirche, Hannover

    Werk: Ludwig van Beethoven, Missa Solemnis in D-Dur op. 123 | Partie: M. Achrainer (Bariton) | Ensemble: Norddeutscher Figuralchor | Leitung: J. Straube

    Infos